"Was ich nicht erlernt habe, das habe ich erwandert"

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Steinach bietet ein gut markiertes Wanderwegenetz. Sechs Rundwanderwege, angelegt und gepflegt vom Thüringerwald Verein Steinach e.V., ein historisch-geologischer Lehrpfad, der Qualitätsweg "6 Kuppen-Steig" und der  Höhen-wanderweg in die Nachbarstadt Lauscha.

Natürlich sind die Möglichkeiten, Steinach und seine Umgebung auf Schusters Rappen zu erkunden weitaus vielfältiger. Materialien und Wanderkarten erhalten Sie bei uns.

Folgende erlebnisreiche Wanderrouten händigen wir Ihnen gerne an unserer Rezeption aus:

Rundwanderweg 1          Rundwanderweg 2         

Rundwanderweg 3          Rundwanderweg 4         

Rundwanderweg 5          Rundwanderweg 6         

6-Kuppen-Steig         

Höhenwanderweg Steinach-Lauscha


Im Winter können unsere Urlaubsgäste bei guten Schneeverhältnissen unzählige Loipen und vielseitige Skiwanderwege genießen. Die jeweils aktuellen Bedingungen erhalten Sie natürlich auch bei uns an der Rezeption.


 

Gehen Sie auf ENTDECKUNGSREISE

 

... und erleben Sie die Vielseitigkeit unserer Region mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, Landschaften,Ausflugsstätten und vielen weiteren Highlights.
 
Thüringen besticht durch seine abwechslungsreichen Landschaft mit Bergen von fast 1.000 Metern Höhe, weitläufigen Wiesen und schier endlose Wälder.Viele Naturparks, zahlreiche Bäche, Flüsse, Seen und Talsperren und noch einiges mehr bietet Thüringen, das grüne Herz Deutschlands.
 
Die Nähe zum Freistaat Bayern mit seinen vielseitigen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielenmachen Ihre Urlaubstage zu einem erlebnisreichen Aufenthalt bei uns in der BergVilla Silbersattel.

Sonneberg

Bekannt wurde die Stadt Sonneberg als “Weltspielwarenstadt” und dem heutigen Deutschen Spielzeugmuseum. Auf drei Etagen findet man hier Spielzeug von der Antike bis zur Gegenwart. Für die Älteren wird der Besuch des Museums zu einer Reise in die Kindheit.

Coburg

Im Hügelland zwischen dem Thüringer Wald und dem oberen Maintal überragt auf einer Berghöhe der mächtige Bautenkranz der Veste Coburg das ehemalige Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha. Besuchen Sie die schöne Stadt Coburg und genießen Sie den Flair.



Schmiedefeld

1993 wurde die Grotte eröffnet und gilt seitdem als märchenhafte Attraktion. Viele Ereignisse in den vergangenen Jahrhunderten haben das Schaubergwerk zu einer der sehenswertesten Tropfsteinhöhlen, mit vielfältiger Formen- und Farbenpracht werden lassen.

Oberweißbach

Die Oberweißbacher Bergbahn wurde 1923 er-öffnet und ist seit 1980 denkmalgeschützt. Sie besteht aus  der 1,4 Kilometer langen Standseil-bahn mit 25% Steigung und der mit 600 V Gleichstrom elektrifizierten Flachstrecke von Lichtenhain nach Cursdorf mit 2,5 km Länge.



Eisenach

Die Geschichte der Wartburgsammlung umfasst rund zwei Jahrhunderte. Ihre Anfänge wurzeln in der romantischen Wiederentdeckung deutscher Kultur- und Geistesgeschichte, im Besinnen auf das deutsche Mittelalter.

Suhl

Die Geschichte der Handfeuerwaffen wird im Suhler Waffenmuseum im alten Malzhaus dar-gestellt.  Aber auch das Automobil- und Zweiradmuseum oder das Erlebniszentrum „phänomania“ laden zum Verweilen und Entdecken ein.



Bad Staffelstein

Die historische Stadt am Obermain punktet gleichermaßen mit reicher Geschichte, Sehens-würdigkeiten und als Heilbad und Ort der Gesundheit. Die prächtige Basilika der 14 Heiligen befindet sich sieben Kilometer entfernt von Bad Staffelstein – ein barockes Meisterwerk mit Weltruhm

Meiningen

Die ehemalige Residenzstadt Meiningen gilt als Kultur-, Justiz- und Finanzzentrum Süd-thüringens und ist als Theaterstadt bekannt. Besonders hervorzuheben ist wohl das Meininger Theater mit seinen Opern- und Schauspielaufführungen sowie dem Puppen-theater und den Konzerten.



Saalfeld

Bei einem Streifzug durch die einstige Residenz-stadt lassen sich einmalige Zeitzeugen der Thür. Geschichte entdecken. Die Feengrotten sind ein ehemaliges Alaunschieferbergwerk und bekannt sind sie vorallem für ihre farbenreichen Tropfsteine. Lassen Sie sich verzaubern und tauchen Sie in eine Welt voll Fantasie.

Saalburg

Am größten Stausee Deutschlands, wo Franken-

wald, Thüringer Wald und Erzgebirge das Gebiet der oberen Saale umschließen, liegt die Stadt Saalburg-Ebersdorf. Bei einer Schifffahrt auf dem 28 km langen Stausee kann man die herr-liche Gegend genießen. Ein besonderer Ort für Groß und Klein ist der Märchenwald.




Regionale TRADITIONEN in Museen und Schauwerkstätten zu bestaunen

 

Deutsches Schiefermuseum - Steinach

"Steinacher Griffel sind die besten!", so stand es auf den Schachteln, in denen ca. 30 Milliarden dieser schlanken Schreibwerkzeuge, gefertigt aus dem heimischen Griffelschiefer, in alle Welt verschickt wurden. Im Deutschen Schiefermuseum wird man umfassend und sehr anschau-lich über die 400jährige Geschichte der Griffelproduktion informiert. Besondere Attraktionen des Museums sind eine original nachgebaute Griffelmacherhütte, eine mit zeitentsprechendem Mobiliar ausgestattete Heimarbeiterstube, eine 17m² große Grubenmodellbahnanlage und ein Klassenzimmer aus der Zeit um 1940.

 

Die Steinacher Spielzeugschachtel - Steinach

Mit völlig neuem Profil empfängt die Spielzeugschachtel, die schon von 1936 bis 1961 existierte, seit Oktober 1998 wieder interessierte Besucher. Die neue Steinacher Spielzeugschachtel stellt Historisches und Aktuelles gegenüber. Ausgewählte typische Beispiele demonstrieren den technischen und technologischen Fortschritt. Die Darstellung der breit gefächerten Holzspielzeugfertigung, der Beziehungen zu örtlichen Druckereien, Verpackungs- und MetallproduzenteMit völlig neuem Profil empfängt die Spielzeugschachtel, die schon von 1936 bis 1961 existierte, seit Oktober 1998 wieder interessierte Besucher.

 

 Deutsches Spielzeugmuseum - Sonneberg

In der Spielwarenstadt Sonneberg bereits 1901 gegründet, ist das Museum heute weltbekannt. Ratternde Dampfmaschinen, fahrende Eisenbahnen und alte Puppenhäuser lassen nicht nur die Herzen der jungen Besucher höher schlagen. So mancher Erwachsener fühlt sich inmitten der ansprechenden Spielzeugwelt in die eigene Kinderzeit zurückversetzt.

 

Fahrzeugmuseum - Suhl

 Die Stadt Suhl hat eine hundertjährige Tradition im Fahrzeugbau. Auf 1.100 qm werden über 220 Exponate aus allen Bereichen des Fahrzeugbaues in Thüringen gezeigt, darunter Fahrräder, Motorräder, u.a. die Suhler Viertakt-Legende "AWO", Automobile, z.B. "Simson Supra" u.a.m. Seit 2009 Sonderausstellung "Die Thüringer Waldautobahn - Bauwerk, Verkehrsweg, Landschaftserlebnis".

 

Museum für Glaskunst - Lauscha

 Umfassende Informationen zur Geschichte des Thüringer Glases vom 16. - 20. Jahrhundert. Mittelalterliche Gläser, Grünes Waldglas, Gläser der Renaissance, Humpen, Hochzeitsgläser, barocke Gläser, Pokale, Fadengläser, Lampenglasbläserei, Perlen, Techn. Glas, Glasaugen, Glasfaser, Spielsachen, Murmeln, Christbaumschmuck, Glas- und Porzellanmalerei.

 

Farbglashütte Lauscha - Lauscha

 Mit ihrer 160-jährigen Hüttengeschichte ist die Farbglashütte das glühende Herz der Glasbläserstadt Lauscha. Im Familienunternehmen Farbglashütte Lauscha GmbH, das insgesamt 35 Mitarbeiter beschäftigt, wird seit 1853 manuell auf traditionelle Weise Glas hergestellt und gehandelt. Auch heute noch werden in spektakulärer Handarbeit Röhren und Stäbe für das weiterverarbeitende Gewerbe produziert – und das in einer ungewöhnlich hohen Qualität und exquisiten Farbenvielfalt.